brazil01São Paulo ist eine Stadt der Superlative. Circa 20 Millionen Menschen leben dort. Es ist das Handels- und Produktionszentrum für ganz Südamerika. Keine große internationale Company ohne eine Niederlassung in São Paulo. Nicht zu Unrecht wird sie auch als der „größte deutsche Industriestandort“ bezeichnet.

In dieser Stadt gibt es unglaubliche Kontraste zwischen arm und reich! 

An den Rändern von São Paulo lebt ein Großteil der Bevölkerung in Armenvierteln. Man schätzt, dass heute ca. 30 % der Einwohner São Paulos in diesen Armenvierteln leben. Dort, im Bezirk Grajaú, engagiert sich unser Verein.

Förderverein Girassol e.V.
Kinder-, Berufsbildungs- und Sozialzentrum in São Paulo / Brasilien
Hofstraße 14, Kutschenhaus Marineburg, 40789 Monheim am Rhein
Amtsgericht Düsseldorf VR 30697


§ 1 - Name, Sitz und Geschäftsjahr
(1) Der Verein führt den Namen "Förderverein Girassol e.V. - Kinder-, Berufsbildungs- und Sozialzentrum in São Paulo / Brasilien". Der Verein ist in das Vereinsregister des Amtsgerichts Düsseldorf eingetragen.

(2) Der Verein hat seinen Sitz in Hilden.

(3) Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 - Zweck des Vereins
(1) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar Zwecke im Sinne des Abschnittes "steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung, und zwar durch die ideelle und finanzielle Unterstützung des gemeinnützigen Projektes (Kinder-, Berufsbildungs- und Sozialzentrum) "Girassol" in São Paulo/Brasilien.

(2) Bei der Verfolgung der Vereinszwecke verhält sich der Verein parteipolitisch, konfessionell und rassistisch neutral.

(3) Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt in erster Linie nicht eigenwirtschaftliche Zwecke.

(4) Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

(5) Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 3 - Organe
Organe des Vereins sind:
a) die Mitgliederversammlung
b) der Vorstand

§ 4 - Erwerb der Mitgliedschaft
(1) Der Erwerb der Mitgliedschaft steht sämtlichen Personen, soweit sie im Besitz der bürgerlichen Ehrenrechte sind, Interesse am Vereinszweck haben und keinen sonstigen entgegenstehenden gesetzlichen Regelungen unterliegen, offen.

(2) Wer die Mitgliedschaft erwerben will, hat an den Vorstand ein schriftliches Aufnahmegesuch zu richten.

(3) Die Aufnahme kann ohne Angaben von Gründen abgelehnt werden.

§ 5 - Beendigung der Mitgliedschaft
(1) Die Mitgliedschaft endet durch Tod, freiwilligen Austritt und durch Ausschluß aus dem Verein.

(2) Der Austritt aus dem Verein ist dem Vorstand schriftlich zu erklären; er ist nur zum Ende eines Geschäftsjahres unter Einhaltung einer Frist von 4 Wochen zulässig.

(3) Ein Mitglied kann aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn das Mitglied den Vereinsinteressen zuwiderhandelt.