brazil01São Paulo ist eine Stadt der Superlative. Circa 20 Millionen Menschen leben dort. Es ist das Handels- und Produktionszentrum für ganz Südamerika. Keine große internationale Company ohne eine Niederlassung in São Paulo. Nicht zu Unrecht wird sie auch als der „größte deutsche Industriestandort“ bezeichnet.

In dieser Stadt gibt es unglaubliche Kontraste zwischen arm und reich! 

An den Rändern von São Paulo lebt ein Großteil der Bevölkerung in Armenvierteln. Man schätzt, dass heute ca. 30 % der Einwohner São Paulos in diesen Armenvierteln leben. Dort, im Bezirk Grajaú, engagiert sich unser Verein.

Der Förderverein feiert 2009 sein 10jähriges BestehenDer Förderverein feiert 2009 sein 10jähriges Bestehen in der Hildener Innenstadt.Um näher an den deutschen Unterstützern zu sein, aber auch, um anerkannte Spendenquittungen ausstellen zu können, war es sinnvoll, einen deutschen Verein zur Förderung des Projektes in Sao Paulo aufzubauen.
Bis heute geschieht alle Arbeit des Fördervereins ehrenamtlich, so dass 100% der eingenommenen Spenden direkt an die Initiative in São Paulo gehen kann. Die notwendigen (sehr geringen) Verwaltungsausgaben werden von den Mitgliedsbeiträgen getragen.

Über die Jahre hat sich die Zusammenarbeit zwischen dem Förderverein und der Sociedade Beneficente Alema (deutscher Hilfsverein) in São Paulo intensiviert. Der Förderverein ist heute weit mehr als ein Spendensammelverein. Es findet ein intensiver Austausch über die pädagogischen Prinzipien und die praktische Umsetzung im Projekt Girassol statt. Aus dem Kinderheim ist mittlerweile eine Kindertagesstätte und ein Berufsbildungszentrum geworden. Auch an dieser notwendigen Weiterentwicklung der Idee Girassol war der deutsche Förderverein Girassol e.V. - Kinder, Berufsbildungs- und Sozialzentrum in Sã Paulo/Brasilien beteiligt.